Die SOLARWERKSTATT      Anton Cindric


Im Städtle 21
73111 Weißenstein

   Tel. 07162 30 50 840

Mob. 0171 - 956 2269

info@solarwerkstatt-gp.de

HomeSolar-AnlagenPV-CheckLinksEntwicklungshilfe

 

 

 

KOMPETENTE  BERATUNG  &  RENTABILITÄTSBERECHNUNG: Wir sind ein Dienstleis- tungsunternehmen, das sich intensiv mit Fragen der Förderung einer ökologischen und sozialen Umwelt auseinandersetzt, um in engster Zusammenarbeit mit unseren Kunden die optimalste Lösung zu finden.
Von den Dachformen und ihren speziellen Anforderungen über die Wahl des richtigen Moduls und Wechselrichters bis hin zu einer optimalen Rentabilitätsberechnung erhalten Sie bei uns zu allen Fragen eine ausführliche und kompetente Beratung.

 

 

PERFEKTE  BAUAUSFÜHRUNG UND / ODER HILFE ZUR SELBSTHILFE: Neben der kompletten Installation haben Sie bei uns auch die Möglichkeit, Eigenleistungen mit einzubringen. Das Gerüst wird von uns gestellt und alle weiteren notwendigen Sicherheitsmaßnahmen werden von uns in die Wege geleitet.

 

 

DIE SOLARWERKSTATT in Weißenstein befasst sich seit mehr als 10  Jahren mit der Technik der solaren Stromerzeugung und hat ihr Wissen in vielen Schulungen und Fortbildungen ständig erweitert. Die von der Handwerkskammer anerkannte Solarteur-Ausbildung, die Qualifikationen zur Handhabung verschiedenster Wechselrichtertypen, einbinden der Systeme in Überwachungsportale -  sowie die langjährige Erfahrung als Dachdecker vereinigen alle handwerklichen Voraussetzungen für gute und effiziente Solaranlagen aus einer Hand.

2013 haben Sie zudem die Möglichkeit ihre Anlage von uns auf derer Leistungsfähigkeit überprüfen zu lassen. 

Um den Faktor "Dach und Umgebung" genauer zu analysieren, stehen uns neue Hilfsmittel und Geräte wie z. B.  das SunEye  zur Verfügung. So sind wir in der Lage, eine exakte Verschattungsanalyse zu erstellen.

 

 

Im Januar 2011 wurde die Förderung auf 28,74 Cent/KWh gesenkt. Gleichzeitig wurde auch der Eigenverbrauch mit rund 16,84 Cent vergütet ( bei einem Eigenverbrauch von mindestens 30%). Dies hat die Entwicklung der regenerativen Energien weiter vorangetrieben und den Anlagenbetreibern bisher eine gute Rendite eingebracht. 

Im Januar 2012  begann eine Radikalkur für die Einspeisevergütung – Die Vergütung wurde erst auf rund 24 Cent herabgesetzt um dann ab 1.4.2012 nocheinmal auf 19,5 cent pro Kwh reduziert , zudem kam noch eine weitere Kürzung von einem Prozent   monatlich zur vormonatlichen Vergütung .    

 Mittlerweile sind Wir bei einer Anlagengröße bis 10Kwp. bei    17,35 Cent pro Kwh. als Einspeisevergütung für die nächsten 20 Jahre .

Diese Maßnahmen haben zu einer großen Preisverfall der PV Komponenten geführt so das der selbst produzierte Solarstrom mittlerweile günstiger ist der Strom der vom Energieversorger eingekauft wird. Die Entwicklung der Speicher um den Eigenverbrauchsanteil einer PV Anlage weiter zu erhöhen läuft schon auf vollen Touren, und manche Hersteller bieten diese auch schon an.

 

  Im Jahr 2013 werden sich die Speichertechnologien für PV Anlagen durchsetzen –  

Die Vergütung des eingespeisten wird meiner Meinung nach mehr und mehr eine untergeordnete Rolle zur Amortisation von PV Anlagen spielen.  Bei einem Eigenverbrauchsanteil von 25 – 30 % vom PV – Strom  amortisiert sich derzeit (Stand 12.2012 )

eine PV Anlage in 10 – 12 Jahren,  je nach Ausführung.

Da davon auszugehen ist das die Strompreise weiter steigen, ( nicht nur in Deutschland )

 Wird die sinkende Einspeisevergütung über einen verbesserten Eigenverbrauch wieder wettgemacht und eine PV Anlage bleibt auch 2013 eine wertvolle Investition.

Nicht nur wirtschaftlich gesehen ist eine Photovoltaikanlage eine sinnvolle Anlage, denn es führt kein Weg an regenerativen Energien vorbei wenn Wir unsere Erde auch noch für künftige Generationen erhalten wollen.   

 

 

 

info@solarwerkstatt-gp.de

 

Copyright (c) 2012 Solarwerkstatt. Alle Rechte vorbehalten.